Baublogliste.de

Montag, 29. Juni 2015

Garten - 1. Entwurf des Architekten

Hallo ihr Lieben...

etwas längere Pause aber jetzt gibts wieder Stoff.

Der Termin mit dem Gartenarchitekten hat nun stattgefunden bzw.. das zweite Treffen wo es darum ging die Entwurfsplanung präsentiert zu bekommen.


Grundsätzlich zur Info:

Wie bei einem klassischen Architekten ist auch hier die Arbeit in 9 Schritte unterteilt.

Das sind die 9 Schritte:

  1. Grundlagenplanung
  2. Vorplanung
  3. Entwurfsplanung
  4. Genehmigungsplanung
  5. Ausführungsplanung
  6. Vorbereitung der Vergabe
  7. Mitwirkung bei der Vergabe
  8. Objektüberwachung
  9. Objektbetreuung
Hier ein Link für mehr Infos http://www.cm-la.de/material/cm_leistungsphasen.pdf

Wir haben bislang Punkt 1-3 "gebucht" und im Verlauf des Gesprächs habe ich einfach gemerkt, dass die folgenden Punkte auf jeden Fall zum Teil auch einfach sehr wichtig sind.

Was nützt der beste Plan, wenn Ihn keiner 100% so umsetzen kann.. die Genauigkeit die ein verwöhntes Auge nun einfordert sollte nicht kurz vorm Klo enden.
Da ohnehin alle Gartenbauer gerade gut ausgelastet sind haben wir uns entschlossen das Projekt ins nächste Jahr zu verlagern und die Zeit zu nutzen ausgiebig die Planung und Materialien zu verfeinern. Die finanziellen Mittel fliessen ohnehin gerade mehr in die offenen Themen im Haus.
Dazu gibts sehr zeitnah auch den nächsten Post wie schon lange angekündigt.. die Garderobe kam letzte Woche Freitag erst.. das Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt!!!

Hier nun der 1. Plan, damit ihr eine Vorstellung bekommt wie der Garten werden soll.
Verfeinerungen werden jetzt noch nachjustiert.


Wie man erkennen kann sind die schon 3 gesetzten L-Steine aus dem letzten Jahr der Anfang gewesen das Grundstück von vorne abzufangen und damit auf 2 Ebenen eine klare Abgrenzung zu erzeugen. Dazwischen wird es eine freundlich schlicht gepflanzte Terasse geben die auch teil den Look aufweicht.
Davor entlang der Strasse zum Haus so etwas wie eine Mini-Allee.. so habe ich es mir auch innerlich schon vorgestellt gehabt bevor der Plan kam.. 
Ansonsten wird alles andere auf eine Ebene gebracht.. das erzeugt von Innen eine tolle Weite und verschiedene Blickachsen.
Ums Haus herum werden wir wegen der vielfältigen Ausgänge die Terrasse eben mit der Höhe Innen nach Aussen verlängern..
Ein Wasserspiel mit Stegcharakter und eine Feuerstelle oben rechts soll vor allem eines bringen.. Urlaubsfeeling und Entspannung.. die Feuerstelle wird noch mit kleinen Sitzmäuerchen eingerahmt..
Die Nachbarn haben wir vom Sichtschutz auch schon gezielt berücksichtigt..
Aktuell erledigt das der Erdhügel mit seinem eigenwilligen Drang wie eine Wildwiese zu wachsen.
Aus dem Esszimmer heraus sieht man rechts am Grundstücksrand eine Skulptur.. die wird dann beleuchtet und schafft einen schönen Fixpunkt in der Dämmerung.

Die interessanten Fragen/ Themen werden vor allem im weiteren Verlauf kommen..
Welche Materialien werden es genau..
Bei der Terrasse hat Holz eine tolle Optik.. aber egal wie.. es herrschen da ja mehr Weisheiten als Holzarten.. es wird einfach nie mehr so aussehen wie am Anfang..
Die Pattina gefällt mir persönlich überhaupt nicht und dieses silbrige spiegelt für mich die ohnehin schon wenigen Sonnenstunden wieder.. und jedes Jahr 70-80 qm mit Öl nacharbeiten muss auch auf die richtige Passion treffen. Mal schauen was es wird..
Auch die sonstigen Farben werden sehr spannend werden.. wir tendieren aktuell durch die bestehende Optik Innen und Aussen z.B der Treppe dazu einen hellen Betonton zu nehmen.. zusäzlich als Akzent noch ein Holzton und das helle beige der Treppe.. aber auch das kann sich wie so häufig im Verlauf noch ändern.
Beim Haus waren es ja auch weiss, schwarz und hellbraun was uns angesprochen hat.

Was uns momentan mehr beschäftigt sind die Tiere die unsere wilde Farm aktuell beherbergen.
Das geht von Hornissen bis zu Vögeln die ihr Nest sehr geschickt in den querliegenden Balken bauen die Aussen über stehen.
Die Vögel sind für mich völlig in Ordnung aber wenn eine A380 Hornisse ausgerechnet am Freisitz unter die Lammellen vom Dach ein Nest baut bin ich nicht mehr so mega entspannt.
Zusätzlich liegt die Aussen-Dämmung vom Keller noch ca. 10-15cm frei.. es ist ja noch nichts nach dem Verfüllen an Höhe dazugekommen... aber das zieht die Wespen, ebenfalls am Freisitz, magisch an das Zeug Stück für Stück abzutransportieren...
D.h der Flugverkehr hat deutlich zugenommen und Abends auf dem Freisitz Zeit zu verbringen wird schon langsam unentspannt.. Der Höhepunkt dieser Aktion war am Samstag als ich mit ner Pizza und einem Glas Wein den Sonnenuntergang zelebrieren wollte.. die Betonung liegt auf WOLLTE..

Nun da gabs am Sonntag nur eines.. direkt nach dem Aufstehen googlen was man tun kann.
1.) Ätherische Öle... probiert.. bringt nix..
2.) Kaffee verbrennen.. probiert.. bringt sehr wenig..
3.) Duftstäbchen anzünden.. interessiert die mal überhaupt nicht
4.) Insektenlampe direkt vor das Epizentrum stellen.. bringt auf jeden Fall ne Menge Ablenkung und die ein oder andere fliegt auch rein..
5.) Update heute .. Wespenspray bei Bauhaus an der Kasse gefunden.. nachher gleich ausprobieren.. Insektenlampe läuft aber trotzdem noch weiter..

Mal schauen ob es noch eines 6ten Punktes bedarf.

So das war es erstmal.. Bilder vom Innenleben kommen!! .. letzte Woche Freitag waren die Schreiner wieder da und das Ergebnis ist absolut klasse..!!









Kommentare:

  1. Sieht auf den Plänen sehr schick aus - wie schon das ganze Haus! Glückwunsch dazu :-)

    Viele grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Thomas,

      danke dir wir freuen uns auch auf das Kommende ;-)
      Gerade bei den aktuellen Temperaturen wünscht man sich eine grüne Oase.

      lg
      Florian

      Löschen